Mein keramischer Werdegang

Vita

Nach meiner Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin entdeckte ich 1997 während meines erziehungswissenschaftlichen Diplom-Studiums den Ton als mein Material der Wahl in einem Töpferseminar von Ute Sandow an der Uni Hannover.

Keramikwerkstatt-FZH-Linden

Übungen an der Drehscheibe im FZH-Linden

Es folgten angeleitete und autodidaktische Übungen an der Töpferscheibe im Freizeitheim Hannover-Linden (bei Edda Detlevsen), ein Praktikum in einer Töpferei (bei Nikolaus Oppermann – Hannover), bis ich Ende 1998 eine Töpferscheibe mein Eigen nennen konnte. Nachdem ich etwa drei Jahre die Scheibentöpferei neben meinem Studium praktizierte – in meist zu kleinen WG-Zimmern, wohne und arbeite ich seit Januar 2002 auf dem Land, wo ich ausreichend Platz und Zeit habe, immer neue Ideen zu entwickeln und zum Teil auch umzusetzen. Bis 2009 in Ottenstein (Südniedersachsen) und seit 2010 in Cuxhaven-Altenwalde.

Zu meinen Ausstellungsbeteiligungen …

Hinterm Stand - Ausstellungsbeteiligung Kunst- und Kulturtage Brunkensen

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.